Schutzinsel

Die Schutzinsel soll Kinder auf ihrem Schulweg, auf ihrem Heimweg Sicherheit geben. Gehen Sie mit Ihrem Kind, mit Ihren Kindern den Schulweg durch und zeigen Sie, wo Ihr Kind, Ihre Kinder Hilfe holen können, sollten unterwegs etwas geschehen, wo die Kinder Angst haben. Gehen Sie auch in die Geschäfte rein, und fragen Sie nach - mit dem Kind - ob Ihr Kind, Ihre Kinder dort Hilfe bekommen.

Die ganze Gemeinde kann mithelfen!

Genau! Es gibt einige tolle Beispiele wie dies in Deutschland (link anklicken), wo ganze Gemeinden mithelfen, den Kindern einen sicheren Schulweg zu ermöglichen. Viele Geschäfte in Dorf haben einen Ehrenkodex unterzeichnet. Bei jedem Geschäft, Restaurant, Kiosk etc., wo ein "Schutzinsel-Kleber" aufgeklebt ist, können sich die Kinder Hilfe holen. 

Möchten Sie in Ihrer Gemeinde auch so eine gemeinschaftliche Schutzinsel aufbauen, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf. Gemeinsam können wir viel, ganz, ganz viel erreichen. Denn alle Geschäfte, welche bei der Schutzinsel mithelfen, werden zum Thema "Kinderschutz" geschult. Bislang ist uns keine Gemeinde in der Schweiz bekannt, welche eine solche Schutzinsel bietet - helfen Sie uns, dies auch in der Schweiz zu ermöglichen.  

Geheimcode

Der Fremde: "He, Deine Mama hat mich beauftragt, Dich nach Hause zu bringen!"

Das Kind: "Wie ist der Code...?"

Der Fremde... "Ehm... Code...?" - und schon rennt Ihr Kind weg!!!

Was hat das mit dem Code auf sich? Was bringt dieser Code?

Machen Sie mit Ihrem Kind einen Geheimcode ab. Dieser Code (ein Wort) kennen NUR SIE ALS ELTERN UND IHRE KINDER! Grosseltern, Tanten, Onkel, weitere Verwandte oder Freunde dürfen von diesem Code nichts wissen. 

Ihr Kind wird im ersten Moment verwirrt sein, wenn eine ausserfamiliäre Person sagt, sie müsse ihr Kind nach Hause bringen - die Mutter habe ihr das so in Auftrag gestellt. Das Kind ist verunsichert und fragt nach dem Code. Da Sie jedoch niemanden beauftragt haben, Ihr Kind abzuholen, kann diese Person auch keinen Code nennen. Und schon weiss das Kind, dass es davon rennen muss. 

TIPP: Keinen alltäglichen Geheimcode - auch nicht "Schoggi" oder ähnliches. 

Kinderschutz24.ch

info@kinderschutz24.ch

  • Facebook Clean
  • Instagram Social Icon